Der kleine Mini Caravan
Der kleine Mini Caravan
Mini Caravans
SagMalSeltsam / RadioHPunkt
Wir schreiben und spielen was wir wollen.
Blumendiele Holle
Der kleine Mini Caravan
Hof Haase

Der kleine Mini Caravan
Blumendiele Holle
Hinweis : Dieser Player mit nur eingeschränkt von uns unterstützt.
Der kleine Mini Caravan
Der kleine Mini Caravan
RadioHPunkt
Wir spielen was wir wollen.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptverhandlung wegen Überfalls in Hohnstorf

RadioHPunkt
Herausgegeben von in News ·
Tags: Hohnstorf.HauptverhandlungÜberfall
Lüneburg.
Am 5. Dezember 2017 um 9:30 Uhr beginnt vor der 10. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg in Saal 121 das Verfahren gegen einen 32 Jahre alten Angeklagten wegen besonders schweren Raubes. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, zusammen mit einem 26 Jahre alten Mittäter am Abend des 9. Juli 2016 ein Paar in seiner Wohnung in Hohnstorf überfallen zu haben. Die Täter hätten, so die Anklage der Staatsanwaltschaft, zunächst geklopft und seien, als der 20 Jahre alte Geschädigte die Tür geöffnet habe, in die Wohnung gestürmt. In einer für die Geschädigten bedrohlichen Situation habe der Angeklagte Geld gefordert und das Portemonnaie der 27 Jahre alten Frau mit rund 145,‑‑ EUR Bargeld an sich genommen. Mit dieser Beute hätten die Täter die Wohnung verlassen. Möglicherweise hatte der Angeklagte früher einmal in der Wohnung der Geschädigten Betäubungsmittel (Marihuana) deponiert, die bei einer polizeilichen Durchsuchung der Wohnung beschlagnahmt wurden, und glaubte nun, sich für diesen Verlust schadlos halten zu können. Gegen den mutmaßlichen Mittäter ist ein Verfahren vor dem Landgericht Lübeck anhängig, das noch nicht rechtskräftig abgeschlossen ist.

 
Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst Anklage vor dem Amtsgericht Lüneburg - Schöffengericht erhoben. In der Hauptverhandlung vom 25. Oktober 2017 ergab sich nach der Vernehmung der geschädigten Zeugen der Verdacht einer Strafbarkeit wegen besonders schweren Raubes, weil der mutmaßliche Mittäter der Geschädigten ein Messer an den Hals gehalten und der Angeklagte dies ausgenutzt haben soll, um das Portemonnaie an sich zu nehmen. Weil der Einsatz eines Messers bei einem Raub zu einer deutlich schwereren Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren führen kann, hat das Schöffengericht das Verfahren an die große Strafkammer des Landgerichts verwiesen.

 
Für den ersten Verhandlungstag hat die Kammer sechs Zeugen geladen. Fortsetzungstermine sind für den 8. und 12. Dezember 2017, jeweils 9:30 Uhr in Saal 121, bestimmt. Möglicherweise kann bereits am ersten Verhandlungstag mit einem Urteil gerechnet werden.



Kein Kommentar


copyright by SagMalSeltsam
Impressum:
RadioHPunkt / SagMalSeltsam / Radio-SSC
Von Dannenberg Straße 9
31319 Sehnde
Deutschland

Aufruf:
Wir suchen Musiker und Bands die ihre Musik bei uns vorstellen möchten,  Wir spielen jedes Genre! Zudem sind wir auf der Suche nach Band und Musikern die sich mit  Kindermusik beschäftigen denn auch Kindermusik hat bei uns im Programm Platz.
Gruß und Wunschbox

RadioHPunkt / SagMalSeltsam
Wir schreiben und spielen das was wir wollen.




Privacy Policy
Zurück zum Seiteninhalt