Direkt zum Seiteninhalt

Weseke Dragees expandiert in Weseke mit neuem Werk

RadioHPunkt
Herausgegeben von in News ·
Tags: WerkBauDrageesWeseke
Borken.
Der Süßwarenhersteller Weseke Dragees GmbH mit Sitz in Weseke, plant – vorbehaltlich der Zustimmung des Borkener Stadtrates – den Neubau eines 12.200 m² großen Produktions-, Lager- und Verwaltungsgebäudes mit integriertem Fabrikverkauf. Der Standort des geplanten Herstellungsbetriebs, in dem ausschließlich Dragees hergestellt werden sollen, liegt nur rund 500m vom jetzigen Standort im "Benningsweg 26" entfernt (Nordvelener Str.). Baubeginn soll Mai 2019 sein. Dies setzt jedoch voraus, dass bis dahin Planungsrecht vorliegt und die Stadt Borken eine Baugenehmigung erteilen kann. Bereits jetzt arbeitet das Borkener Rathaus schon auf Hochtouren daran, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant.

Zu den bislang 55 Arbeitskräften am Standort soll der Mitarbeiterstamm auf 75 Personen wachsen. "Wir konnten unsere Kapazitäten seit der Übernahme von Weseke Dragees im Jahr 2010 stetig ausbauen. Doch schon seit einiger Zeit ist die Kapazitätsgrenze am jetzigen Standort erreicht, so dass wir uns dazu entschlossen haben, ein neues Werk zu bauen.

Mit großem Einsatz und kompetenter Unterstützung des Borkener Rathauses konnte nun ein passendes Grundstück gefunden werden, das auch in der Zukunft noch Platz für Erweiterungsmöglichkeiten gibt. Das neue Werk wird nach ökonomischen Gesichtspunkten geplant. So können die Arbeitsabläufe künftig viel optimaler gestaltet werden, was im bisherigen Werk so nicht mehr möglich war. Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Nachbarunternehmen, dem Pumpenhersteller Börger, der das jetzige Firmengebäude übernimmt, wird ein fließender Übergang gewährleistet. Unser Bestreben ist es, Weseke Dragees auch für die Zukunft gut zu positionieren und das Potential eines bereits jetzt gut aufgestellten und hochmotivierten Teams und des attraktiven Wirtschaftsstandortes zukunftssicher weiterzuentwickeln", so Oliver Cersovsky (Geschäftsführer von Weseke Dragees). Insgesamt plant das Unternehmen am Standort rund 10 Mio. Euro zu investieren.

"Dass es gelungen ist, Dragees aus Weseke in Weseke an einem neuen Standort mit erheblichen Investitionen und Entwicklungspotential zu verlagern, ist für den Wirtschaftsstandort Weseke von außerordentlicher Bedeutung. Ich freue mich für alle jetzigen und zukünftigen Beschäftigten von Dragees, aber insbesondere für den Ortsteil Weseke und die Stadt Borken, dass das gelungen ist.", so Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.

Die Weseke Dragees GmbH gehört zur Firmengruppe Rübezahl Schokoladen, einem mittelständischen Familienunternehmen mit Sitz in Dettingen/Teck, das mit rund 900 Mitarbeitern an drei Standorten in Deutschland Schokoladenprodukte und Zuckerwaren produziert und zu einem der größten Hersteller von Schokoladen-Weihnachtsmännern und -Osterhasen zählt.

Bookmark and Share

Musik
Radio
Werbung
Privacy Policy
Zurück zum Seiteninhalt